Routes GermanyBavaria
Freiham / Gräfelfing Wald

Bavaria, Germany

Freiham / Gräfelfing Wald

Length
10 km
Elev. Gain
33 m
Est. Steps
14000

Forest

Fierce animal

Muddy

Rocky

No/weak signal

Created by PacerMädchen_1984
Introduction
Freiham / Gräfelfing Wald is a 10 km (14,000-step) route located near Bavaria, Germany. This route has an elevation gain of about 33 m and is rated as easy. Find more routes like this on the Pacer App.
Wer mit der S-Bahn kommt, muss ein Stückchen Gewerbegebiet in Freiham RichtungMöbelhaus Höffner laufen. Hinter dem Parkhaus gelangt man zu einem großen eingezäunten, alten Bahngelände. Diese mündet direkt in den Wald. Es gibt kleine Pfade die die kurz bergauf gehen. Die Strecke ist sehr ruhig. Das schöne ist, das sich unsere Vierbeiner nach Lust und Laune frei bewegen können, es herrscht keine Leinenpflicht. Doch wer seinen Hund nicht ganz vertraut, sollte ihn lieber anleinen, wegen Freiwild! Dieser Wald streckt sich so weit aus, man gelangt durch diesen nach Germering, gut Freiham... Für Pilgerer ist diese Strecke sehr schön, dort gibt es eine kleine Kapelle, gegenüber ist eine Bäckerinnung und man kann Richtung Maria Eich wandern. Allen die sich eine Auszeit vom stressigen Alltag können wollen, genießt es! Einziger Nachteil, die A96! (Für die Orientierung aber super, wer nicht weiß wo er angelangt ist, folgt einfach den Geräuschen der Autobahn 😂😂😂)

Zwangsarbeiterlager Neuaubing

Historical
Das ehemalige Zwangsarbeiterlager Neuaubing (auch: Kriegsgefangenenlager Neuaubing, Barackenlager Neuaubing) wurde von der Deutschen Reichsbahn während des Zweiten Weltkriegs Ende 1942 im Münchner Stadtteil Aubing als Lager zur Unterbringung von Zwangsarbeitern des Reichsbahn-Ausbesserungswerks Neuaubing errichtet.

Siedlung am Gößweinsteinplatz

Historical
Die Siedlung am Gößweinsteinplatz, auch Ludwig-Siebert-Siedlung oder Dornier-Siedlung ist eine Wohnsiedlung im Münchner Stadtteil Neuaubing. Die Siedlung steht unter Denkmalschutz und gilt als typisches Beispiel einer nationalsozialistischen Werksiedlung, die im Zusammenhang mit dem Aufbau der Rüstungsindustrie in Bayern konzipiert wurde (Landeshauptstadt München 2012, S.

St. Joseph (Gräfelfing)

Place
Die Waldkapelle St. Joseph, die sogenannte Bäckerkapelle, in Gräfelfing, einer Gemeinde im oberbayerischen Landkreis München am westlichen Stadtrand von München, wurde 1921/22 errichtet. Die Kapelle in der Nähe der Josef-Schöfer-Straße, gegenüber dem ehemaligen Bäcker-Erholungsheim, ist ein geschütztes Baudenkmal.

Haltepunkt München-Freiham

Place
Der Haltepunkt München-Freiham (abgekürzt: München-Freiham Hp) ist ein am 14. September 2013 in Betrieb genommener Haltepunkt der S-Bahn München an der Bahnstrecke München-Pasing–Herrsching.

Freihamer Allee

Place
Die Freihamer Allee ist eine Allee im Münchner Stadtteil Aubing im Bereich des Guts Freiham, die vermutlich im 17. Jahrhundert angelegt wurde.

Gut Freiham

Place
Das Gut Freiham ist ein historischer Gutshof im Süden des Münchner Stadtteils Aubing. Nach diesem Gutshof ist das benachbarte Neubaugebiet Freiham benannt. Das Gut steht als Gebäudeensemble unter Denkmalschutz. Einige der Gebäude sind auch als Einzelbaudenkmal geschützt.

Kolonie Neuaubing

Place
Die Kolonie Neuaubing ist eine ehemalige Eisenbahnersiedlung für Arbeiter und Beamte der Centralwerkstätte Aubing an der heutigen Papinstraße in München-Neuaubing. Die ehemalige Eisenbahnerkolonie liegt unmittelbar südlich der S-Bahn-Haltestelle Neuaubing und steht unter Ensembleschutz.

Freiham

Place
Freiham ist ein Neubaugebiet im Westen von München, das auf einer zuvor unbebauten Fläche zwischen der bisherigen Neuaubinger Bebauung im Osten und der A99 im Westen entsteht. Westliche Nachbargemeinde ist die große Kreisstadt Germering. Freiham liegt auf dem Gebiet der ehemaligen Gemeinde Aubing und gehört zum Stadtbezirk 22 Aubing-Lochhausen-Langwied.

Autobahndreieck München-Süd-West

Place
Das Autobahndreieck München-Süd-West (Abkürzung: AD München-Süd-West; Kurzform: Dreieck München-Süd-West) ist ein Autobahndreieck in Bayern in der Metropolregion München. Es verbindet die Bundesautobahn 96 mit der Bundesautobahn 99 (Münchener Autobahnring).

Ausbesserungswerk München-Neuaubing

Place
Das Ausbesserungswerk München-Neuaubing (abgekürzt AW München-Neuaubing) war ein Eisenbahnausbesserungswerk im Westen der bayerischen Landeshauptstadt München im heutigen Stadtteil Aubing.Die Königlich Bayerischen Staatseisenbahnen eröffneten das Werk 1906 als Centralwerkstätte Aubing mit zwei Reparaturhallen.
Route Details

Length

10 km

Elev. Gain

33 m

Est. Steps

14000
Created by
PacerMädchen_1984
Open in PacerOpen